Freie Datenbank Schweiz FDCH
Ortschaften - Gemeinden - Regionen

Schweizer Regionen - Schweizer Gemeinden

Gemeinde Herbligen, Kanton Bern
Wir suchen Ihre Unterstützung...
...beim Ausbau der Seite der Gemeinde Herbligen. Weitere Details finden Sie auf fdch.ch/schweizer_gemeinden. Ihre Beiträge und Vorschläge sind jederzeit herzlich willkommen.
Gemeinde Herbligen, Kanton Bern
Tags: Herbligen, Gemeinde, Bern-Mittelland, Kanton Bern



Am Ausgang des Kiesentals zum offenen Gelände des Aaretals liegt in der Talsohle der Dorfkern von Herbligen. Herbligen ist trotz der vielen Neubauten ein ländliches Dorf mit einem intakten Dorfbild.

Herbligen ist eine politische Gemeinde im Verwaltungskreis Bern-Mittelland des Kantons Bern in der Schweiz. Herbligen liegt auf 578 m ü. M., 8 km nördlich der Stadt Thun. Das Bauerndorf erstreckt sich auf der Schwemmebene der Chise am östlichen Rand des breiten Aaretals und am Fuss der Falkenflue. Die Fläche des 2.75 km² grossen Gemeindegebiets umfasst einen Abschnitt des voralpinen Hügellandes östlich des Aaretals. Das Gebiet wird von Nordosten nach Südwesten von der Chise in einem rund 600 m breiten Talboden durchflossen. Von der Gemeindefläche entfielen 1997 11 % auf Siedlungen, 41 % auf Wald und Gehölze und 48 % auf Landwirtschaft. (Quelle: Text und Flagge © Wikipedia)

Organisationen - Organisationen, Institutionen und Verbände
Gemeindeverwaltung Herbligen


Schweizer Seiten  Schweizer-Seiten Liste - Vereine und Organisationen
Schweizer Seiten  Schweizer-Seiten Liste - Lokale Unternehmen

Webseite der Gemeinde:
Wikipedia-Eintrag:



BFS-Nummer im amtlichen Gemeindeverzeichnis der Schweiz bfs.admin.ch
PLZ Kreise: PLZ 3671 Herbligen


Statistische Zahlen (Quelle: BFS, Stand 2011/12)
Einwohnerzahl: 579 - Bevölkerungsdichte pro km²: 210 (Stand 2012)
Fläche: gesamt 2.7km² (Siedlung 11.7%, Landwirtschaft 47.8%, Wald 40.1%, Unproduktiv 0.4%)
Arbeitsstätten: 37 (Land/Forstwirtschaft 15, Produktion/Industrie 5, Dienstleistungen 17)

Karten-Daten - Quelle: Bundesamt für Landestopografie - Nutzungsbedingungen



2000