Freie Datenbank Schweiz FDCH
Ortschaften - Gemeinden - Regionen
Aktuell
Hier erfahren Sie mehr über die Enzyklopädie der  Schweizer Seiten und  Schweizer Regionen
Hinter jedem Verein, jeder Organisation und jedem Unternehmen stehen MenschenMenschen.
Machen Sie mit und drücken Sie unseren Seiten Ihren persönlichen Stempel auf...
 
Weitere Details finden Sie auf unseren Seiten Willkommen und Mitmachen

Schweizer Regionen - Schweizer Gemeinden

Gemeinde Schelten, Kanton Bern
Gemeinde Schelten, Kanton Bern
Tags: Schelten, Berner Jura, Kanton Bern



Im Tal, das Delémont mit Balsthal verbindet liegt die Scheltenpassstrasse und daran liegt die nördlichste Gemeinde des Kanton Berns, das Dorf Schelten. Schelten ist eine funktionale Exklave des Kantons Bern, da es nur noch, ausser am Viergemeindepunkt, über das Gebiet anderer Kantone erreichbar ist. Eine Sehenswürdigkeit an der Scheltenpassstrasse ist die St. Antoniuskapelle die 1860 erbaut wurde.

Schelten ist eine politische Gemeinde im Verwaltungskreis Berner Jura des Kantons Bern in der Schweiz.

Liste der Vereine und Organisationen

Allgemeine öffentliche Verwaltung

Liste der Unternehmen



Details zu diesen Einträgen auf den folgenden beiden Seiten


Wikipedia-Eintrag:

Regionale Zuordnung der Gemeinde
Gemeinde Schelten - Arrondissement administratif Jura bernois im Kanton Bern - Region Jura (Berner Jura)


BFS-Nummer im amtlichen Gemeindeverzeichnis der Schweiz bfs.admin.ch
Ortsteile: Schelten

PLZ Kreise: PLZ 2827 Schelten


Statistische Zahlen
Einwohnerzahl: 37 (BFS, Stand 2016)
Bevölkerungsdichte: 7 pro km²
Fläche: gesamt 5.5km² (Siedlung 2%, Landwirtschaft 38.4%, Wald 59.4%, Unproduktiv 0.2%)
Haushalte: 13
Arbeitsstätten: 10 (Land/Forstwirtschaft 8, Produktion/Industrie --, Dienstleistungen --)

Beschäftigung Total: 27 - Veränderung: -10% innert 5 Jahren (Quelle: BFS, Stand 2016)
Beschäftigung nach Sektor: Land/Forstwirtschaft 23, Produktion/Industrie 0, Dienstleistungen 4
Beschäftigung nach Betriebsgrösse: Kleinst 27, Klein 0, Mittel 0, Gross-Betrieb 0

Karten-Daten - Quelle: Bundesamt für Landestopografie - Nutzungsbedingungen